Klima-Aktionstag 2012

Straße frei zum 16.9.2012 / Lange Straße

In der Hansestadt Rostock wurde am 16. September in der Innenstadt unter dem Motto Straße frei! Freiräume. Einsichten. Visionen. erstmals ein autofreier Klima-Aktionstag veranstaltet.

Die Lange Straße verwandelte sich an diesem Tag in eine Bürgermeile und bot von 13 bis 18 Uhr Platz für ein buntes Straßenfest. Die gesamte Lange Straße war an diesem Tag für den Durchgangsverkehr gesperrt und wurde stattdessen von Vereinen, Verbänden, Kultur- und Sportfreunden als zusätzlicher Aktionsraum genutzt. Zur Einstimmung auf den Klima-Aktionstag fand um 12 Uhr in der Marienkirche eine Andacht zur Bewahrung der Schöpfung statt.

Ein großes Thema war an diesem Tag die nachhaltige Mobilität. Die Deutsche Bahn informierte in diesem Zusammenhang über Car-Sharing und die Leihräder „Call-a-Bike“. Die Rostocker Straßenbahn AG ermöglichte den Blick in einen ihrer fünf Hybridbusse. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club und lokale Fahrradhändler zeigten Anhänger und Lastenräder, die zum Einkaufen mit dem Rad oder für einen Familienausflug geeignet sind. Zum Testen standen Pedelecs, Segways und Spaßräder bereit. Wer wollte, konnte sein Fahrrad codieren lassen. Jongleure, Tänzer, Kampfsportler und BMX-Künstler waren vor Ort und beeindruckten das Publikum mit gewagten Vorführungen und kuriosen Späßen. Musik wurde von den „Marching Saints“ und von der Schülerband des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums, den „naughty tunes“ geboten. Die Kleineren erhielten Gelegenheit zum Fußballspielen und die Größeren konnten sich an Fitnessgeräten betätigen oder einen Aikido-Schnupperkurs bewältigen. Wer wollte, konnte auf einem Energiefahrrad per Muskelkraft Wasser zum Kochen bringen oder eine Modelleisenbahn in Fahrt versetzen. Die Kleinen konnten sich bei den Kinderprogrammen des Ozeaneum Stralsund, des Circus Fantasia, der Deutschen Bahn AG oder der Kunsthalle kreativ betätigen. Es gab ein Foto-Shooting, wo man sich professionell mit seinem Lieblingsrad (gern auch in Familie) ablichten lassen konnte (siehe auch: Fotoshooting „Das Gesicht der Radregion Rostock“). Traditionell wurden an diesem Tag wieder die besten Radlerinnen und Radler sowie die besten Teams der Aktion „Stadtradeln“ ausgezeichnet. Die meisten Geschäfte in der Langen Straße, unter anderem auch die Galeria Kaufhof, hatten an diesem Sonntag geöffnet und luden zum Einkaufen ein.

Ein Highlight des Klima-Aktionstages war der erste Rostocker Park(ing)-Day . Die Parktaschen in der Langen Straße waren an diesem Tag frei von Autos. Wo sonst Autos stehen, wurden kleine Oasen der Ruhe, Entspannung oder Raum für Sport und Spiel geschaffen. Ob Liegestühle auf einem Rollrasen, eine Lesung unter freiem Himmel oder Spinnräder den Platz beanspruchten, war ganz der Fantasie der Nutzer überlassen. Einzige Ausnahme bildete die kommerzielle Nutzung der Parktasche, die im Rahmen des Park(ing) Day nicht gewollt war. Die vier schönsten Parktaschen wurden noch vor Ort ausgezeichnet.

Informationen zum Park(ing)-Day unter www.parkingday.org
Beispiel für einen Park(ing) Day: www.parking-day-leipzig.de

Organisiert wurde der Klima-Aktionstag vom Rostocker Agenda-21 Arbeitskreis „Klimaschutz und Mobilität“. Die Hansestadt Rostock war Veranstalter und Oberbürgermeister Roland Methling Schirmherr.
Hintergrundinfo: Der Rostocker Agenda-21 Arbeitskreis „Klimaschutz und Mobilität“ setzt sich zusammen aus Vertretern der Deutschen Bahn AG, der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG), des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) Regionalverband Rostock e.V. sowie der Rostocker Stadtverwaltung. Seit 2009 veranstaltet der Arbeitskreis zur Europäischen Mobilitätswoche im September einen öffentlichen Klima-Aktionstag.

Ansprechpartner beim Umweltamt der Hansestadt Rostock:
Frau Hartmann (Telefon: 0381 381-7310, ilona.hartmann(at)rostock.de) und
Herr Nozon (Telefon: 0381 381-7328, steffen.nozon(at)rostock.de).

Förderer:

Die Veranstaltung wird anteilig finanziert mit Mitteln aus folgenden Programmen / Projekten:
 

Medienpartner:

News

Impressionen vom Klima-Aktionstag 2012

Die Lange Straße für Fußgänger und Radfahrer
Madame Pompadeuse de Beaujolais
Musik und freie Bewegung
Park(ing) Day
Stadtradeln 2012-Die Auszeichnung
Traditionsstraßenbahnen im Einsatz