Klima-Aktionstag 2014 "fair und mobil in die Zukunft"

Nach den autofreien Straßenfesten in der Langen Straße, die ein großes Publikum hatten, kooperierten die Veranstalter des Klima-Aktionstags 2014 mit der Weltkindertags-veranstaltung, die am gleichen Tag am Universitätsplatz stattfand.Das Programm des Klima-Aktionstags sprach unter dem Motto „fair und mobil in die Zukunft“ verstärkt Familien und Kinder an, denn faire Lebensbedingungen und eine saubere Umwelt sichern unseren Kindern eine lebenswürdige Zukunft. Schirmherr war wieder der Rostocker Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus.

Am Samstag, dem 20. September 2014 von 13 bis 18 Uhr standen am Kröpeliner Tor Mitmachangebote rund um das Thema „Klimafreundliche Mobilität“, fairer Handel und gesunde Bewegung im Mittelpunkt des Programms. Die Stadtradel-Auszeichnung, die Titelvergabe an die "Fair-Trade-Uni" Rostock, die Rezertifiizierung der Hansestadt Rostock als Fair-Trade-Stadt und die  Fundradversteigerung waren einige der Höhepunkte des Bühnenprogramms.

Es konnten Testfahrten mit Lastenrädern und den elros-Pedelecs der RSAG durchgeführt werden. Die Deutsche Bahn, die RSAG, der ADFC, die Stadtverwaltung und andere Partner informierten über Konzepte und Angebote zur nachhaltigen Mobilität. Die große begehbare Spielzeugeisenbahn der DB Regio Nordost für dieKleinen war dabei, ebenso wie verschiedene sportliche Mitmachangebote, unter anderem ein Kettcar-Parcours. Auch eine Neueröffnung gab es: direkt an der „Kröpi“ mit herrlichem Panorama-Blick auf die Wallanlagen hat das „Balkon-Cafe“ erstmals seine Gäste an einer großen fairen Kaffeetafel begrüßt. Auf der Bühne sorgten die Rostocker Band „Les Bummms Boys“ für Stimmung und das Puppenstelz-Theater hat so manchem Passanten ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Eingebettet werden der Klima-Aktionstag und andere Veranstaltungen in die „Rostocker Woche für Nachhaltigkeit und Klimaschutz“, welche vom 12. - 20. September in Rostock stattfindet und eine Vielzahl an Veranstaltungen, Diskussionsrunden, Kinofilmen etc. rund um die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz bieten wird. Das gesamte Veranstaltungsprogramm wird rechtzeitig veröffentlicht.

Hier finden Sie Impressionen vom Klima-Aktionstag 2012 und 2013.

Impressionen vom Klima-Aktionstag 2014

Was ist der „Agenda-21 Arbeitskreis „Klimaschutz und Mobilität“?
Der Rostocker Agenda-21 Arbeitskreis „Klimaschutz und Mobilität“ setzt sich zusammen aus Vertretern der Deutschen Bahn AG, der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG), des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Regionalverband Rostock e.V. sowie der Rostocker Stadtverwaltung. Seit 2009 veranstaltet der Arbeitskreis jährlich einen öffentlichen Klima-Aktionstag zur Europäischen Mobilitätswoche im September. Im Jahr 2012 fand der erste autofreie Aktionstag statt. Ziel des Aktionstag ist es, viele Menschen für die Themen „Nachhaltige Mobilität und Klimaschutz“ zu sensibilisieren.

Förderer
Die Veranstaltung wird anteilig finanziert mit Mitteln aus folgenden Programmen / Projekten:

News