Mitradeln in Rostock

"Bunte Speiche" - Siegerteam 2010 und 2011 (Foto: Uljana Koch)

Alle Informationen zur Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt durch eine Teamkapitänin oder einen Teamkapitän, die bzw. der sich mit dem Team-Wunschnamen auf www.stadtradeln.de für Rostock anmeldet. Das Team wird vom lokalen Stadtradeln-Koordinationsbüro (Amt für Umweltschutz) freigeschaltet und steht dann für alle Radlerinnen und Radler offen.

Es wird generell in Teams gefahren. Die Teams können beliebig viele Radlerinnen und Radler aufnehmen. Bereits zwei Personen sind ein Team. Einzelpersonen ohne Team können sich bei der Registrierung einfach einem bereits vorhandenen Team anschließen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit das Handbuch zum Online-Kalender für RadlerINNEN herunterzuladen. Hier wird Schritt für Schritt erklärt, wie man sich anmeldet und worauf man zu achten hat.

Startbedingungen:
Zum Mitradeln berechtigt sind alle Personen, die in Rostock wohnen, arbeiten, die Schule bzw. die Uni besuchen. Es zählt jeder beruflich und privat auf dem Rad zurückgelegte Kilometer. Die Kilometer werden im Online-Radelkalender dokumentiert und lassen so einen direkten Vergleich zwischen den Rostocker Teams zu. Bundesweit werden die Kilometer der radelnden Kommunen untereinander verglichen und vom Klimabündnis e.V. prämiert.

Hier gehts direkt zur Registrierung: https://www.stadtradeln.de/registrieren.html

Bitte beachten Sie: Die 2013 bzw. 2014 verwendeten Benutzerdaten sind noch gültig, d. h. die alten Login-Daten (Benutzername und Passwort) können wieder verwendet werden.

Ansprechpartnerin:
Bei Fragen und Problemen setzen Sie sich bitte mit dem lokalen Koordinaktionsbüro in Verbindung:

Amt für Umweltschutz Rostock
Frau Hartmann
Holbeinplatz 14
18069 Rostock
Tel. 0381 381-7310
E-Mail:
ilona.hartmann(at)rostock.de

News

Rostock lässt sich sehen ...

... unter diesem Motto läuft wieder die Kampagne der Hansestadt Rostock für eine gute Fahrradbeleuchtung in den dunklen Herbst- und Wintermonaten.
Denn Radfahren geht immer und damit Du gesehen wirst, zeig dich. Weiterlesen...

Deutscher Fahrradpreis 2016: Hansestadt Rostock erreicht dritten Platz in der Kategorie Service
Foto: Deutscher Fahrradpreis / Endermann, v.l.n.r.: Mobilitätskoordinator Steffen Nozon, der Baubürgermeister von Karlsruhe Michael Olbert und Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus

Die Hansestadt Rostock hat bei Verleihung des Deutschen Fahrradpreises am 25. Februar in Essen den sehr guten dritten Platz in der Kategorie „Service“ erreicht. Rostock punktete mit dem Projekt „Rostock steigt auf – der Service macht´s!“. Die Hansestadt setzte sich gemeinsam mit den Projekten „Kiezkaufhaus“ aus Wiesbaden und „Radfahren in der Grundschule“ aus Köln gegen 40 weitere Bewerber durch.

Bürgerbeteiligung für einen neuen Mobilitätsplan
Design: Fanni Robel www.r-graphic.de

In mehrstufigen Schritten können Sie sich als Bürgerin und Bürger der Hansestadt Rostock bei der Entwicklung des neuen Mobilitätsplans Zukunft (MopZ)  einbringen. Der Plan dient als Leitlinie für die Verkehrsplanung bis 2030. Mehr unter: www.rostock-bewegen.de.