Stadtradeln

Die Hansestadt Rostock beteiligt sich seit 2010 an der bundesweiten Klimabündnisaktion "Stadtradeln".

Die Grundidee der Klimabündnisaktion "Stadtradeln": Drei Wochen lang sollen bundesweit in möglichst vielen Kommunen die Autos stehen bleiben und die Bürgerinnen und Bürger auf die Fahrräder steigen. Beruflich und privat sollen die meisten Wege mit dem Rad zurückgelegt und die erradelten Kilometer im persönlichen Online-Kalender auf der Kampagnenhomepage eingetragen werden. Nach Ende der Aktion können die Leistungen der Teams und einzelnen Mitglieder untereinander verglichen werden. Bundesweit ist der Vergleich der teilnehmenden Kommunen untereinander möglich.

Neben der bundesweiten Auszeichnung der besten Kommunen durch das Klimabündnis, zeichnet die Hansestadt Rostock die besten Radlerinnen und Radler, die besten Teams, die beste Schule und Schulklassen aus.

Wir STADTRADELN auch 2015 wieder, aber diesmal nicht allein…

Der bundesweite STADTRADELN-Auftakt wird in diesem Jahr in Rostock stattfinden! Zeitgleich mit uns starten die Landeshauptstadt Schwerin, die Hansestadt Stralsund und der Landkreis Vorpommern Rügen. Die Schirmherrschaft für die landesweite Aktion hat der Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung M-V, Christian Pegel übernommen. Schirmherr der Hansestadt Rostock ist traditionell wieder der Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus. Die Auftaktveranstaltung und anschließende Radtour wird in Zusammenarbeit mit der Warnow-Tour durchgeführt. Die Organisatoren der Warnow-Tour, die in diesem Jahr das 10jährige Jubiläum feiern, als auch die des STADTRADELN Rostock sind übereingekommen, die beiden Großveranstaltungen zusammenzulegen. Der Auftakt findet am 3. Mai an der Hanse Messe in Lütten Klein statt. Ab 9 Uhr haben die Organisatoren der Warnow-Tour wie jedes Jahr einen kleinen Service-Point aufgebaut, ein Moderator sorgt bereits für Unterhaltung und die begehrten Warnow-Tour-T-Shirts werden ausgeteilt. Nach einer offiziellen Begrüßung durch André Muno vom Klimabündnis e. V., (Mit-)Veranstalter und bundesweiter Ausrichter des STADTRADELNS, sowie den Senator für Bau und Umwelt und Schirmherr des Rostocker STADTRADELN, Holger Matthäus, startet gegen 10.30 Uhr die offizielle Warnow-Tour. In diesem Jahr ist das Ziel der Warnow-Tour Markgrafenheide, wo eine längere Pause eingelegt wird, bevor es gegen 15 Uhr wieder zur Hanse Messe zurückgeht. Während der Pause wird den kleinen und großen Radlerinnen und Radlern ein Unterhaltungsprogramm mit Musik, Tombola und Spiel geboten.

 

Am 21. Mai treffen wir uns zu einer gemeinsamen After-Work-STADTRADELN-Abschlussfahrt um 17 Uhr auf dem Neuer Markt.

Weitere Informationen unter: www.stadtradeln.de und www.warnowtour.com

Ansprechpartnerin für die Rostocker Aktion:
Amt für Umweltschutz
Frau Hartmann
Telefon: 0381 381-7310
E-Mail: ilona.hartmann(at)rostock.de

 

Rückblick:

2014 konnte das Ergebnis nochmals gesteigert werden. Knapp 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern beteiligten sich in dem dreiwöchigen Aktionszeitraum in der Hansestadt Rostock und legten gemeinsam knapp 300.000 Kilometer (=7 fache Länge des Äquators) zurück. Wären diese Wege mit dem Auto zurückgelegt worden, entspräche dies einer CO2-Emission von 42 Tonnen. Unter den 283 teilgenommenen Kommunen belegte Rostock im Bundesvergleich Platz 12. Danke für Ihre Teilnahme, die geradelten Kilometer und Ihre Begeisterung für Radfahren!

2013 konnte das Ergebnis der Hansestadt Rostock, dank der großartigen Teilnahme von knapp 1600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, weiter verbessert werden. Innerhalb des Aktionszeitraums wurden gemeinsam über 224.000 Kilometer zurückgelegt. Dabei wurden im Vergleich zur Autofahrt rund 32 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Rostockerinnen und Rostocker steigen auf's Rad und verbessern gemeinsam die Lebensqualität ihrer Stadt.

2012 hatte sich die Hansestadt Rostock ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: die 100.000-Kilometermarke sollte geknackt werden. Dieses Ziel wurde weit übertroffen: Knapp 1300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in mehr als 80 Teams radelten innerhalb des Aktionszeitraums von 3 Wochen fast 188.000 Kilometer! Dabei wurden im Vergleich zur Autofahrt rund 27 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Theoretisch haben die Rostocker Stadtradlerinnen und Stadtradler den Äquator mehr als viermal umrundet. Eine grandiose Leistung.

2011 hatten sich diese Zahlen bereits mehr als verdreifacht. Rund 380 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 27 Teams erradelten über 47.000 Kilometer und sparten über sieben Tonnen Kohlendioxid ein.

2010, im ersten Rostocker „Stadtradeln“-Jahr waren es gerade einmal 95 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in fünf Teams, die fast 15.000 Kilometer und knapp über zwei Tonnen Kohlendioxid einsparten.

Wir sagen Danke! 

 

News

Impressionen vom Stadtradeln

Senator Matthäus und Uni-Rektor Prof. Schareck