Fahrradforum - Gemeinsam für mehr Radverkehr

Das Rostocker Fahrradforum hat sich  im Ergebnis der Beschlussfassung zum  Radverkehrsförderprogramm durch die Rostocker Bürgerschaft im Jahre 2006 konstituiert. Dieses Forum besteht aus Vertretern der Fraktionen der Bürgerschaft, der Nutzerverbände, der Verwaltung, dem AstA der Universität, der Polizei und anderen Institutionen. Ziel ist die gemeinsame und transparente Vorbereitung von Entscheidungen zu allen fahrradrelevanten Handlungsfeldern für die Bürgerschaft. Das Forum tagt 4-5 mal im Jahr. Die Veranstaltungen sind öffentlich und werden im Städtischen Anzeiger und HIER angekündigt.

Fahrradforum: "Dauerbrenner" und häufig gestellte Fragen
Fahrradforum 4-2017 - Einladung, Protokoll und Berichte
Fahrradforum 3-2017 - Protokoll und Berichte
Fahrradforum 11-2016 - Protokoll und Berichte
Fahrradforum 9-2016 - Protokoll und Berichte
Fahrradforum 06-2016 - Protokoll und Berichte
Fahrradforum 04-2016 - Protokoll und Berichte

News

Rostock lässt sich sehen ...

... unter diesem Motto läuft wieder die Kampagne der Hansestadt Rostock für eine gute Fahrradbeleuchtung in den dunklen Herbst- und Wintermonaten.
Denn Radfahren geht immer und damit Du gesehen wirst, zeig dich. Weiterlesen...

Deutscher Fahrradpreis 2016: Hansestadt Rostock erreicht dritten Platz in der Kategorie Service
Foto: Deutscher Fahrradpreis / Endermann, v.l.n.r.: Mobilitätskoordinator Steffen Nozon, der Baubürgermeister von Karlsruhe Michael Olbert und Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus

Die Hansestadt Rostock hat bei Verleihung des Deutschen Fahrradpreises am 25. Februar in Essen den sehr guten dritten Platz in der Kategorie „Service“ erreicht. Rostock punktete mit dem Projekt „Rostock steigt auf – der Service macht´s!“. Die Hansestadt setzte sich gemeinsam mit den Projekten „Kiezkaufhaus“ aus Wiesbaden und „Radfahren in der Grundschule“ aus Köln gegen 40 weitere Bewerber durch.

Bürgerbeteiligung für einen neuen Mobilitätsplan
Design: Fanni Robel www.r-graphic.de

In mehrstufigen Schritten können Sie sich als Bürgerin und Bürger der Hansestadt Rostock bei der Entwicklung des neuen Mobilitätsplans Zukunft (MopZ)  einbringen. Der Plan dient als Leitlinie für die Verkehrsplanung bis 2030. Mehr unter: www.rostock-bewegen.de.