Rostock steigt auf

Die Kampagne

Rostock steigt auf. Die fast 800 Jahre alte Hansestadt verbindet Tradition mit Moderne. Sie wird immer attraktiver und als Regiopole und „Grüne Stadt am Meer“ steigt auf im Ranking und Wettbewerb der Ostseestädte um Neubürger und Investoren immer weiter auf. Auch die Rostockerinnen und Rostocker tun es auch: sie steigen auf. Sie steigen immer mehr aufs Rad.

Das Rad vermittelt ein Gefühl von Freiheit. Es steht für schnelles Vorankommen, für umweltfreundliche gesunde bezahlbare Mobilität, für Lifestyle und Urbanität.
Mit der Kampagne „Rostock steigt auf“ sollen die Radfahrer bestärkt und Autofahrer zum Umdenken und Umsteigen angeregt werden.

Die Hansestadt Rostock sagt DANKE!
Im Rahmen der Kampagne wurden verschiedene Dankeschön-Geschenke hergestellt. Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad und tragen somit zu einem sauberen Klima und mehr Lebensqualität in der Hansestadt bei. Die Stadtverwaltung bedankt sich dafür bei allen Radfahrerinnen und Radfahrern.

Drei verschiedene Sticker-Motive, Sattelschoner, Flickzeuge, Schlüsselanhänger und I bike HRO-T-Shirts werden bei verschiedenen Veranstaltungen, wie dem Stadtradeln oder dem Klimaaktionstag verteilt. Wer für eine Kita-Gruppe, Schulklasse oder ein privates Fahrradevent ein paar Dankeschön-Geschenke benötigt, kann sich gern beim Mobilitätskoordinator Steffen Nozon melden. E-Mail: mobilitaetskoordinator[at]rostock.de oder Tel. 0381 381-6002

Dankeschön-Geschenke

News

Rostock lässt sich sehen...

... unter diesem Motto läuft wieder die Kampagne der Hansestadt Rostock für eine gute Fahrradbeleuchtung in den dunklen Herbst- und Wintermonaten.
Denn Radfahren geht immer und damit Du gesehen wirst, zeig dich. Weiterlesen...

Deutscher Fahrradpreis 2016: Hansestadt Rostock erreicht dritten Platz in der Kategorie Service
Foto: Deutscher Fahrradpreis / Endermann, v.l.n.r.: Mobilitätskoordinator Steffen Nozon, der Baubürgermeister von Karlsruhe Michael Olbert und Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus

Die Hansestadt Rostock hat bei Verleihung des Deutschen Fahrradpreises am 25. Februar in Essen den sehr guten dritten Platz in der Kategorie „Service“ erreicht. Rostock punktete mit dem Projekt „Rostock steigt auf – der Service macht´s!“. Die Hansestadt setzte sich gemeinsam mit den Projekten „Kiezkaufhaus“ aus Wiesbaden und „Radfahren in der Grundschule“ aus Köln gegen 40 weitere Bewerber durch.

Bürgerbeteiligung für einen neuen Mobilitätsplan
Design: Fanni Robel . www.r-graphic.de

In mehrstufigen Schritten können Sie sich als Bürgerin und Bürger der Hansestadt Rostock bei der Entwicklung des neuen Mobilitätsplans Zukunft (MopZ)  einbringen. Der Plan dient als Leitlinie für die Verkehrsplanung bis 2030. Mehr unter: www.rostock-bewegen.de.